info@franzidesign.de 0160 / 94 46 91 00

Apple Watch Series 3
Tag Archive

Design vs. Funktionalität: Apple Watch gegen Fitbit Versa

Comments (0) Blog

Drei Wochen Alltagstest aus der Sicht eines Digital Native, meine Einschätzung.

Zufällig gab meine Fitbit Charge im letzten Monat den Geist auf. Mein treuer Begleiter reiste mit mir am Handgelenk um die halbe Welt. Es musste also ein neuer Fitness-Tracker her der meinen Schlaf, meine Schritte aufzeichnet und mich morgens weckt. Ende April kam die neue Fitbit Versa auf den Markt und ich entschied mich am 21. April eine Challenge zu starten: Die Apple Watch Series 3 am rechten und die Fitbit Versa am linken Handgelenk. Nach nur drei Tagen war der Wettkampf beendet und ich war froh eine von beiden wieder abzunehmen. Ein spannendes Rennen was es in sich hatte und bei dem ausnahmsweise nicht der Faktensieger gewonnen hat.

Zur Ausgangslage: Die Apple Watch war bis heute keine Option. Warum? Zu wenig Akkuleistung, zu teuer, ein Preis/Leitungsrennen was sie nur verlieren konnte. Zwar liegt die Apple Watch bei der App-Auswahl klar vorne doch hat Fitbit ebenfalls eine große Community, die in den letzten Jahren beachtlich gewachsen ist und stetig wächst. Fitbit hat mit der Versa eine neue Smartwatch vorgestellt. Sie erinnert an die Apple Watch, ist leichter, kostet nur die Hälfte und die Akkuleitung ist mehr als überzeugend. Einziger Kritikpunkt, sie verzichtet auf den GPS-Sensor, was den günstigen Preis begründet.
Die Fitbit Versa läuft mit Fitbits eigenem Fitbit OS und ist damit sowohl mit Android- als auch mit iOS- und sogar Windows-Geräten kompatibel. Schauen wir uns die Fakten an.


Die Fakten im Vergleich

Fitbit Versa (Testzeitraum: April 2018)

15 Vorteile

  • Akkulaufzeit (durchschnittlich 4 Tage)
  • Automatische Schlafaufzeichnung & Schlafphasen
  • angenehme Alarmfunktion zum Wecken durch Vibration
  • Preis (unter 200 €)
  • regelmäßige Updates
  • große Auswahl aus zahlreichen „Ziffernblätter“
  • Indoor-Training funktioniert problemlos (z.B. Schrittzähler & Bewegungssensor)
  • Sport-Community-App Strava
  • eigene Sportcommunity (Fitbit)
  • WLAN
  • Female Health Tracking (Clue)
  • Schutzfolie einfach anzubringen (keine Displaywölbung)
  • Android und iOS kompatibel
  • Armband austauschbar
  • Facebook Gruppen zum Austausch

3 Nachteile

  • kein GPS (greift auf das Smartphone zurück) – beim Fahrradfahren gab es immer wieder Bluetooth-Aussetzer (zurückgelegte Kilometer und die Geschwindigkeit sind ungenau)
  • (noch) wenig Apps
  • Probleme bei Tätowierungen (Pulsmessung fehlerhaft)

Fitbit Versa
Design & Verarbeitung:
4 von 5 Punkte

Software und Ausstattung: 4 von 5 Punkte
Akkulaufzeit:
5 von 5 Punkte
Display:
3 von 5 Punkte
Preis:
4 von 5 Punkte

——————————
Gesamt: 20 von 25 Punkte

 

Apple Watch (Testzeitraum: April 2018)

12 Vorteile

  • GPS vorhanden
  • angenehme Alarmfunktion zum Wecken durch Vibration
  • regelmäßige Updates
  • große Auswahl aus zahlreichen „Ziffernblätter“
  • Indoor-Training funktioniert problemlos (z.B. Schrittzähler & Bewegungssensor)
  • Sport-Community-App Strava
  • WLAN
  • Female Health Tracking (Clue)
  • Armband austauschbar
  • viele Apps vorhanden
  • Cellular (Mobilfunk integriert, ohne Handy nutzbar)
  • Saphirglas Display (hochwertige Verarbeitung)

6 Nachteile

  • Akkulaufzeit (durchschnittlich 1,5 Tage)
  • keine Automatische Schlafaufzeichnung & Schlafphasen
  • hoher Preis (369 €)
  • Schutzfolie schwierig anzubringen (Disyplaywölbung)
  • Probleme bei Tätowierungen (Pulsmessung fehlerhaft)
  • nur mit iPhone kompatibel 

Apple Watch Series 3
Design & Verarbeitung: 5 von 5 Punkte
Software und Ausstattung: 5 von 5 Punkte
Akkulaufzeit:
2 von 5 Punkte
Display:
5 von 5 Punkte
Preis:
2 von 5 Punkte

——————————
Gesamt: 19 von 25 Punkte


Warum habe ich mich für die Apple Watch entschieden?
Meine TOP 5

  • Design und Verarbeitung (Saphirglas) 
  • Interface
  • LTE- und GPS-Funktion
  • Kompatibel mit meinem iPhone
  • Folgende Apps die ich im Alltag nutze:

Vanmoof Fahrradschloss (per Bluetooth mein Fahrradschloß am Handgelenk öffnen) (Link)
Apple Wallet (Tickets für Meetups, Konferenzen und Veranstaltungen) (Link)
Stocard (Kundenkarten Wallet für Payback, ADAC, IKEA, Shell, Decathlon, G-Star etc.) (Link)


Die Macht der Gewohnheit hat gesiegt. Als iPhone-Jünger der ersten Stunde habe ich mich schweren Herzens gegen die Fitbit Versa entschieden. Die Verarbeitung und das Interfacedesign sind bei der Apple Watch hochwertiger. Als UX/UI Designerin muss ich neue Anwendungen verstehen und für Kunden Applikationen konzipieren, somit ist die Apple Watch aus dieser Perspektive begründet aktuell das interessantere Produkt.

 

Ältere und ähnliche Artikel: https://franzidesign.de/bin-ich-ein-digitaler-hypochonder
Datum: 21.10.2015

Read more